• Protonentherapie bei Kindern – Interview mit Prof. Dr. med. Beate Timmermann

    Protonentherapie bei Kindern – Interview mit Prof. Dr. med. Beate Timmermann

    In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 1.800 Kinder an Krebs; etwa die Hälfte davon erhält eine Strahlentherapie. Dies sei oft Anlass für zusätzliche elterliche Ängste, sagt Prof. Dr. med. Beate Timmermann. Im Interview erklärt die Direktorin der Klinik für Partikeltherapie und Ärztliche Leiterin des Westdeutschen Protonentherapiezentrums Essen (WPE), warum die Strahlentherapie heute wesentlich verträglicher und effektiver ist als früher und weshalb insbesondere konformale Techniken wie die Protonentherapie bei Tumorerkrankungen im Kindesalter zunehmend an Bedeutung gewinnen.

    Weiterlesen
  • Mitarbeitervorstellung: Franziska Herbst, Case Management WPE

    Mitarbeitervorstellung: Franziska Herbst, Case Management WPE

    Sie sind erste Ansprechpartner für Zuweiser und Patienten/innen des WPE aus dem In- und Ausland: die Mitarbeiterinnen des Case Managements. Sie kümmern sich um Anträge und verwaltungstechnische Fragen, erläutern Abläufe, empfehlen Unterkünfte – klären aber mit Hilfe der Ärzte des WPE zunächst die für die Betroffenen wichtigste Frage: Kommt bei meiner Erkrankung eine Protonentherapie überhaupt infrage? Franziska Herbst gehört seit 2015 zum Case Management und hat dort eine für sie „perfekte Mischung aus direktem Patientenkontakt und strukturierter Organisation“ gefunden.

    Weiterlesen
  • Das Team des WPE: Dr. Sabine Frisch, WPE-Studienbüro

    Das Team des WPE: Dr. Sabine Frisch, WPE-Studienbüro

    Studienstandards, Ethikanträge, Datenmanagement: Drei komplexe Aufgabenbereiche, die im Studienbüro des WPE zusammenlaufen. Drei Aufgabenbereiche, die die Grundlage für wissenschaftliche Auswertungen und damit letztlich für die Optimierung der Therapien am Westdeutschen Protonentherapiezentrum bilden. „Erst die standardisierte Erhebung therapiebezogener Daten macht diese Daten auch auswertbar“, sagt. Dr. Sabine Frisch. Und ergänzt: „Wir müssen da extrem korrekt sein.

    Weiterlesen
  • Rückblick: ESTRO School besuchte das WPE

    Rückblick: ESTRO School besuchte das WPE

    Wichtige Erkenntnisse der Experten im Bereich der Strahlentherapie mit Partikeln zu gewinnen und mit anderen zu teilen – mit diesem Vorsatz fand die ausgebuchte Veranstaltung „Particle Therapy“ der „ESTRO School of Radiotherapy and Oncology“ vom 6. bis 10. März auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt. Das übergeordnete Ziel: die Weiterbildung und Standardisierung von Teilchenbestrahlungen

    Weiterlesen
  • Aktuelles: Mehr als 700 Patienten wurden am WPE therapiert

    Aktuelles: Mehr als 700 Patienten wurden am WPE therapiert

    Im Mai 2013 ging das WPE an den Start und es ist eine 100-prozentige Tochter des UK Essen: Das WPE macht eine ebenso hocheffiziente wie schonende Behandlung im Kampf gegen Krebs möglich. Als Teil des UK Essen und des WTZ sichert es darüber hinaus die multidisziplinäre Betreuung von Krebspatientinnen und -patienten sowie die wissenschaftliche Weiterentwicklung

    Weiterlesen
  • DGMP besucht Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

    DGMP besucht Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

    In der letzten Woche folgte die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP) Regionalsektion Nordrhein/Ruhrgebiet der Einladung ins WPE. In spannenden Vorträgen wurden den rund 60 Teilnehmern die technischen Voraussetzungen und die Funktionsweise der Protonentherapie erläutert. Herausragendes Merkmal des WPE  ist dabei, dass alle weltweit anerkannten Behandlungsformen angewandt werden können. Darüber hinaus wurden klinische Studien sowie Forschungsprojekte des

    Weiterlesen
  • JEDER MILIMETER ZÄHLT  – Kinderonkologie regional 02|2016

    JEDER MILIMETER ZÄHLT – Kinderonkologie regional 02|2016

    Ein wichtiger externer Kooperationspartner bei der Behandlung von unseren jüngsten Patienten ist das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke.  In seinem Magazin „Kinderonkologie regional“ wird unter anderem über die Protonentherapie am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) und die Zusammenarbeit bei der Behandlung berichtet. In 2016 wurden im WPE 160 Kinder mit verschiedensten Tumoren behandelt, davon auch viele seltene Tumoren. Die jüngsten Patienten

    Weiterlesen
  • „Mit Protonen gegen Krebs“ – Informer Magazine vom 25.10.2016

    „Mit Protonen gegen Krebs“ – Informer Magazine vom 25.10.2016

    Die Informer Magazine berichteten über den 500. Patienten am WPE. Der an einem Prostatakarzinom erkrankte Patient entschied sich für die Protonentherapie am WPE. Lesen Sie hier den Artikel

    Weiterlesen
  • Gut besuchte Fortbildungsveranstaltung im WPE

    Gut besuchte Fortbildungsveranstaltung im WPE

    Über 80 Teilnehmer kamen zu der Fortbildungsveranstaltung „das lokal begrenzte Prostatakarzinom“ ins Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen, die den Auftakt einer zweiteiligen Reihe über die moderne Behandlung des Prostatakarzinoms darstellte. Das interdisziplinäre Behandlungsprogramm Prostata-Karzinom am Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) wurde dabei von Referenten aus den beteiligten Kliniken der Universitätsmedizin Essen vorgestellt: Prof. Dr. med. Herbert Rübben (Direktor der

    Weiterlesen
  • Forum Sanitas: Sarkome – bösartige Weichteiltumoren

    Das informative Medizinmagazin Forum Sanitas berichtet über Diagnostik und Behandlungsoptionen bei Sarkomen, darunter die auch am WPE verfügbare Protonentherapie. Hier geht es zum Artikel

    Weiterlesen

Photostream