Ein echtes Alleinstellungsmerkmal

In der Klinik für Partikeltherapie am WPE sind Forschung und Lehre auf universitärem Niveau zentrale Aspekte unserer Arbeit. Am WPE soll in Zukunft die Anwendung der Protonentherapie für ein besonders breites Indikationsspektrum ermöglicht werden – und damit für eine große Anzahl von Patienten. Das ermöglicht einerseits die modernste Technik und die breit gefächerte Ausstattung des Protonentherapiezentrums. Daneben ist die Klinik für Partikeltherapie am WPE Teil des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) und damit Teil des größten Onkologischen Zentrums Deutschlands, des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ). Darum kann Forschung und Anwendung bei uns Hand in Hand stattfinden – ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Über die Klinik für Partikeltherapie am WPE als Bestandteil der medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen wird zusätzlich auch die wissenschaftliche und klinische Ausbildung von Studenten, Doktoranden und Personal stetig gefördert.

Jenseits der Anbindung an das UK Essen und den internen Kooperationen mit verschiedenen Kliniken bestehen auch gerade im Bereich der technischen Forschung und Entwicklung weitere Kooperationen mit externen Kooperationspartnern.