Vorankündigung: Fortbildungsveranstaltung „Strahlentherapie bei Kindern“

Prof. Dr. med. Beate Timmermann/WPE lädt in Kooperation mit der DEGRO Akademie, der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Radioonkologie (APRO), der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) sowie der Deutschen Kinderkrebsstiftung (DKKS) vom 13. bis 15. Dezember 2018 zur siebenten interdisziplinären Fortbildungsveranstaltung „Strahlentherapie bei Krebserkrankungen im Kindesalter“ auf die Margarethenhöhe in Essen ein.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, den an der Versorgung von krebskranken Kindern beteiligten Berufsgruppen wie Strahlentherapeuten, Pädiatern, MTRA, Pflegefachkräften und allen anderen interessierten Berufsgruppen die Besonderheiten und den aktuellen wissenschaftlichen Stand der pädiatrischen Radioonkologie zu präsentieren und den interdisziplinären Erfahrungsaustausch anzuregen. Die Fortbildung lebt dabei von einem abwechslungsreichen Programm, das von Expertinnen und Experten aus Deutschland und Österreich gestaltet wird.

Präsentiert und diskutiert werden sowohl die Grundlagen und Indikationen der Strahlentherapie im Kindesalter und die häufigsten strahlentherapeutischen Therapieverfahren diverser Erkrankungen als auch die pflegerischen und psychosozialen Aspekte in der Betreuung der jungen Patienten. Um die verschiedenen Bedürfnisse und Erfahrungen der einzelnen Zielgruppen zu berücksichtigen, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Fortbildungstag zwischen einem Grundlagen- und Expertenprogramm auswählen.

Für die Fortbildungsveranstaltung werden CME-Punkte bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen werden zu einem späteren Zeitpunkt an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Informationen zur Protonentherapie bei Kindern im WPE erhalten Sie hier.