Experten für Gesundheitsökonomie besuchen WPE

Prof. Dr. Wilfried von Eiff (li) und Prof. Dr. Andreas Pinkwart (re), beide Experten für Gesundheitsökonomie, besuchten jetzt das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE). Sie ließen sich von dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel und der Ärztlichen Leiterin Prof. Dr. Beate Timmermann die modernen Bestrahlungsgeräte und Räumlichkeiten zeigen. Prof. Pinkwart war schon beim ersten Spatenstich für das WPE im November 2006 dabei – damals noch als Wissenschaftsminister.