Lehre

In der Klinik für Partikeltherapie am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) kommt der Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses eine große Bedeutung zu. Nutzen Sie das innovative Feld der Protonentherapie als Teil Ihrer Ausbildung! Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten:

Promotion

Suchen Sie noch ein interessantes Thema für Ihre Doktorarbeit oder haben bereits eigene Vorschläge? Sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem interessanten Thema und bieten Ihnen eine umfassende Betreuung an.

In unserem monatlichen Doktorandenseminar im WPE erhalten Sie dabei zusätzlich Informationen zu allen Belangen, die Sie im Rahmen der Erstellung Ihrer Doktorarbeit benötigen – von der Literaturrecherche über die Datenauswertung bis hin zur Publikation. Hier haben Sie ebenfalls die Gelegenheit, sich gemeinsam mit anderen Doktoranden auszutauschen und erhalten zusätzlichen Erkenntnisgewinn.

Bei Interesse wenden Sie sich Sie bitte per E-Mail an Frau Dr. Frisch.

Famulatur

Gerne bieten wir Ihnen eine Famulatur zum Kennenlernen der Protonentherapie an. Wir erstellen dabei für Sie einen Plan, damit Sie alle Stationen im Rahmen der Behandlung unserer großen und kleinen Patienten kennenlernen und durchlaufen können. Sie erhalten dabei interessante Einblicke in die komplexe Bestrahlungsplanung, erfahren die Herausforderungen bei der Bestrahlung und lernen die Welt der klinischen Studien im WPE kennen.

Bei Interesse wenden Sie bitte per E-Mail an Frau Dr. Schulze Schleithoff.

Praktisches Jahr

Gerne bieten wir Ihnen an, Ihr PJ bei uns zu absolvieren. Sie erhalten hier ein fundiertes Wissen im Rahmen der komplexen Behandlungskette in der Protonentherapie. Erleben Sie hautnah mit, wie medizinische, physikalische und biologische Aspekte zur Bekämpfung von verschiedenen Tumorentitäten ineinander greifen. Sie durchlaufen alle Stationen im Rahmen der Behandlung unserer großen und kleinen Patienten und erhalten dabei interessante Einblicke in die komplexe Bestrahlungsplanung, erfahren die Herausforderungen bei der Bestrahlung und lernen die Welt der klinischen Studien im WPE kennen.

Wir bitten alle Studierenden, sich zentral im Internet über die Informationsseiten der Studierenden für die Teilnahme verbindlich anzumelden (bitte dabei die Fristen des Medizinischen Dekanats beachten).

Wahlfach „Rendezvous mit Folgen – wenn strahlende Teilchen den Tumor treffen“

  • 3. vorklinisches Semester
  • 4 Tage ganztägig, Termine nach Absprache (vorlesungsfreie Zeit)
  • Seminar und Blockpraktikum
  • Leistungsnachweis: Kurzreferat

Im Rahmen des Wahlfachs „Rendezvous mit Folgen – wenn strahlende Teilchen den Tumor treffen“ möchten wir Ihnen einen detaillierten Einblick in den Bereich der Protonentherapie geben und bieten dies an 4 Tagen ganztägig in Form von Vorlesungen und Rotationen in unserer Klinik an. Sie erhalten fundiertes Wissen zu medizinischen, physikalischen und biologischen Aspekten der Protonentherapie und erhalten Einsicht in spannende wissenschaftliche Projekte. Erleben Sie dann im Anschluss den realen Alltag im WPE, durchlaufen alle Stationen im Rahmen der Behandlung, gewinnen interessante Eindrücke und erfahren, wie Krankenversorgung und Forschung in der Klinik für Partikeltherapie Hand in Hand laufen.

Die Kursbelegung findet nach Absprache statt.

Wir bitten alle Studierenden sich zentral im Internet über die Informationsseiten der Studierenden für die Teilnahme verbindlich anzumelden (bitte dabei die Fristen des Dekanats beachten).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Dr. Schulze Schleithoff

Forschung und Anwendung in der Partikeltherapie - ein echtes Alleinstellungsmerkmal

In der Klinik für Partikeltherapie am WPE sind Forschung und Lehre auf universitärem Niveau zentrale Aspekte unserer Arbeit. Am WPE soll in Zukunft die Anwendung der Protonentherapie für ein besonders breites Indikationsspektrum ermöglicht werden – und damit für eine große Anzahl von Patienten. Das ermöglicht einerseits die modernste Technik und die breit gefächerte Ausstattung des Protonentherapiezentrums. Daneben ist die Klinik für Partikeltherapie am WPE Teil des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) und damit Teil des größten Onkologischen Zentrums Deutschlands, dem Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ). Darum kann Forschung und Anwendung bei uns Hand in Hand stattfinden – ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Über die Klinik für Partikeltherapie am WPE als Bestandteil der  Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen wird zusätzlich auch die wissenschaftliche und klinische Ausbildung von Studenten, Doktoranden und Personal stetig gefördert.

Jenseits der Anbindung an das UK Essen und den internen Kooperationen mit verschiedenen Kliniken bestehen auch gerade im Bereich der technischen Forschung und Entwicklung weitere Kooperationen mit externen Kooperationspartnern.

Studien

Informationen zu aktuellen Studien in der Klinik für Partikeltherapie und dem WPE finden Sie unter diesem Link.

  • Monte-Carlo Methode

    Ein Forschungsprojekt der Physik liegt in der experimentellen Radioonkologie.

  • Weiter
  • Studie für Gliom-Patienten

    Vergleich von Photonen und Protonen in der randomisierten Studie der Universitätsmedizin Essen.

  • Weiter
  • Entwicklung VR-App

    Um Patienten besser auf die Therapie vorbereiten zu können, wird aktuell eine Virtual Reality App entwickelt.

  • Weiter