Rückblick: ESTRO School besuchte das WPE

Wichtige Erkenntnisse der Experten im Bereich der Strahlentherapie mit Partikeln zu gewinnen und mit anderen zu teilen – mit diesem Vorsatz fand die ausgebuchte Veranstaltung „Particle Therapy“ der „ESTRO School of Radiotherapy and Oncology“ vom 6. bis 10. März auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt.

Das übergeordnete Ziel: die Weiterbildung und Standardisierung von Teilchenbestrahlungen auf europäischer/internationaler Ebene. Auf Einladung von Prof. Beate Timmermann, Direktorin der Klinik für Partikeltherapie, besuchten rund 120 internationale Teilnehmer, darunter Strahlentherapeuten, Medizinphysiker, MTRAs, den Kurs in Essen und auch das WPE. Die Teilnehmer kamen aus 19 verschiedenen Ländern, viele davon aus dem europäischen Ausland, aber es waren auch Vertreter aus den USA, aus Australien und Indien dabei.

Im WPE konnten die Teilnehmer über ausgestellte Poster, einen detaillierten Vortrag über die Protonentherapie am WPE und anschließende Führungen durch die Behandlungsbereiche einen Einblick in die täglichen Herausforderungen und hochmodernen Möglichkeiten des Zentrums und der Protonentherapie erlangen.

Weitere Informationen zur „ESTRO School of Radiotherapy and Oncology“ finden Sie hier.