Strahlentherapie bei Krebserkrankungen im Kindesalter – Magazin „WIR“ 3/2019

Im fünften Teil der sechsteiligen Reihe zur Strahlentherapie im Magazin „WIR“ der Deutschen Kinderkrebsstiftung stellt Prof. Beate Timmermann zusammen mit der Dipl.-Sozialpädagogin/Psychoonkologin (DKG), Nicole Stember die Hintergründe für eine ungestörte und möglichst angstfreie Behandlungszeit in einer Strahlenklinik vor. Wichtig ist dabei ein vertrauensvoller Beziehungsaufbau, eine kindgerecht-kreative Vorbereitung und eine konstante Begleitung. Dies versetzt die meisten Kinder in die Lage, die Anforderungen der Strahlentherapie zu meistern. Am Beispiel des WPE werden die vorgehaltenen, altersgerechten Informationsmaterialen vorgestellt. Ziel muss es sein, eine kindgerechte Vorbereitung und Begleitung zu erreichen, um eine sichere, präzise und für das Kind annehmbare Bestrahlungsdurchführung unter größtmöglicher Lebensqualität zu erzielen unter Einbeziehung der gesamten Familie.

Hier finden Sie den Artikel zur Strahlentherapie bei Krebserkrankungen im Kindesalter – Angstfrei in die Strahlentherapie – Psychosoziale Begleitung von Kindern und Jugendlichen.

Hier finden den Sie die vorherigen Artikel der Reihe:

Weitere Informationen zu der Zeitschrift WIR der Deutschen Kinderkrebsstiftung erhalten Sie unter folgender URL: www.kinderkrebsstiftung.de