Fortbildung “ Strahlentherapie von Krebserkrankungen im Kindesalter „

Vom 08. bis 10. Dezember 2016 fand unter der Leitung von Frau Prof. Dr. med. Beate Timmermann die 5. interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltung „ Strahlentherapie von Krebserkrankungen im Kindesalter “ der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Radioonkologie (APRO) statt. Die Veranstaltung erfolgte erneut in Kooperation mit der Fortbildungsakademie der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) sowie der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH). Die Deutsche Kinderkrebsstiftung förderte die Fortbildungsveranstaltung.

Aufgrund des großen Interesses und der Themenvielfalt wurde die Veranstaltung um einen halben Tag verlängert. Fast 60 Teilnehmer/innen aus ganz Deutschland waren angereist. Strahlentherapeuten, MTRAs und Studienassistenten hörten Beiträge aus dem vielfältigen Programm. Die  Fortbildung  wurde dieses Mal erstmals mit einem speziellen Einführungsprogramm für Nicht-Strahlentherapeuten sowie einem Expertenprogramm für Strahlentherapeuten eröffnet. Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen referierten über die Therapiemodalitäten, deren Chancen und Nebenwirkungen. Darüber hinaus wurden Besonderheiten bei der simultanen Radiotherapie und Chemotherapie sowie die Herausforderungen der Anästhesie herausgestellt. Auch wurde der Umgang mit den kleinen Patienten aus Sicht einer MTRA dargelegt. Die verschiedenen Berufsgruppen erhielten so einen ausführlichen Überblick zum aktuellen Stand der Strahlentherapie bei Kindern in Deutschland und hatten Gelegenheit für fachgruppenübergreifende Gespräche und Falldiskussionen. Um einen praktischen Einblick in die Bestrahlungstechnik der Protonentherapie zu geben, wurde zudem eine Führung durch die Protonenanlage des WPE angeboten. Bei einem anschließenden gemeinsamen Abendessen konnte der interdisziplinäre Austausch weiter vertieft werden.

Aufgrund des großen Interesses und der positiven Resonanz wird es auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit für die Teilnahme an diesem Kurs auf der Margarethenhöhe geben – der Kurs ist geplant vom 09.-11. November 2017. Mehr Informationen dazu können gerne beim Sekretariat des WPE erfragt werden: sekretariat_wpe@uk-essen.de oder Telefon: 0201 / 723-6611

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung 2016