• Bessere Heilungschancen, bessere Lebensqualität: Protonentherapie bei hepatozellulären Karzinomen

    Bessere Heilungschancen, bessere Lebensqualität: Protonentherapie bei hepatozellulären Karzinomen

    Grundsätzlich ist die Protonentherapie bei Patientinnen und Patienten mit inoperablen hepatozellulären Karzinom (HCC) vom Gemeinsamen Bundesausschuss bis zum 31. Dezember 2020 ausgesetzt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Bestrahlung mit Protonen jedoch angezeigt und möglich. Dr. Danny Jazmati, Arzt am WPE, erläutert die Hintergründe und die Vorteile der Protonentherapie im Hinblick auf die Indikation HCC. Dr.Weiterlesen

  • „Mache dir die Kraft von Maske und Protonen zu eigen“ – Ein neues Kinderbuch erläutert die Abläufe am WPE

    „Mache dir die Kraft von Maske und Protonen zu eigen“ – Ein neues Kinderbuch erläutert die Abläufe am WPE

    Was bedeutet WPE? Wer arbeitet dort? Was ist eigentlich ein Proton? Und wie kann es dabei helfen, Krebs zu besiegen? Fragen wie diesen geht „Die Protonen-Mission – Entdecke die Kraft, die in dir steckt“ kindgerecht auf den Grund. Das 28-seitige Buch richtet sich an die jungen Patientinnen und Patienten des Westdeutschen Protonentherapiezentrums und wurde mitWeiterlesen

  • Das WPE in der ServiceZeit des WPE

    Das WPE in der ServiceZeit des WPE

    Wie erleben insbesondere junge Patientinnen und Patienten eine Strahlentherapie mit Protonen? Wie sieht ihr „klinischer Alltag“ im WPE aus? Welche Vorteile hat die Therapie mit Protonen insbesondere bei Kindern? Fragen wie diesen spürt der WDR in seiner ServiceZeit nach. Die Sendung wurde am 6. Mai ausgestrahlt. Bereits Anfang November 2018 fanden vor Ort im WPEWeiterlesen

  • Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“: Nächster Termin am 5. Juni

    Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“: Nächster Termin am 5. Juni

    Das Thema Strahlentherapie für Laien verständlich erklärt – diesen Anspruch verfolgt die neue Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“, mit der das WPE in diesem Frühjahr erfolgreich gestartet ist. Für den anstehenden Termin am 5. Juni werden bereits Anmeldungen entgegengenommen. Wie genau verläuft eine Strahlentherapie? Wann kommt sie zum Einsatz? Welche Nebenwirkungen sind bekannt? Und wie unterscheidetWeiterlesen

  • „Be strong for Kids“: Ein Aquarium für den Wartebereich des WPE

    „Be strong for Kids“: Ein Aquarium für den Wartebereich des WPE

    „Be strong for Kids“: Unter diesem Namen rief Jörn Schulz, Lehrer am Gymnasium Broich in Mülheim, vor gut drei Jahren ein soziales Projekt für kranke Kinder ins Leben. Gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern sowie zahlreichen weiteren Unterstützern hat er mittlerweile über 40.000 Euro an Spenden für junge Patienten der Universitätsmedizin Essen gesammelt. Das ErgebnisWeiterlesen

  • SYNGOPRO: Mit Gold und Protonen gegen Krebs

    SYNGOPRO: Mit Gold und Protonen gegen Krebs

    Das unter Federführung des WPE agierende Forschungskonsortium SYNGOPRO erhält 810.000 Euro aus dem Leitmarktwettbewerb „LifeSciences.NRW“. Ziel des gemeinsamen Projektes der Klinik für Partikeltherapie am Universitätsklinikum Essen (UK Essen), der Klinik für Kinderheilkunde III, des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ) und des Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE): die Entwicklung eines neuen Therapieansatzes bei Hirntumoren imWeiterlesen

  • Grundlagenforschung und klinische Praxis an einem Tisch

    Grundlagenforschung und klinische Praxis an einem Tisch

    Wie genau reagieren Zellen auf Bestrahlung – und wie lassen sich diese Erkenntnisse nutzen, um die Wirkung zu optimieren? Mit dieser Frage befasst sich seit 2012 das Graduiertenkolleg (GRK) 1739 „Molekulare Determinanten der zellulären Strahlenantwort und ihre Bedeutung für die Modulation der Strahlensensitivität“ an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE). Seit 2016 ist dasWeiterlesen

  • Hintergrundwissen verständlich vermittelt: Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“

    Hintergrundwissen verständlich vermittelt: Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“

    Ausgesprochen erfolgreich ist die Veranstaltungsreihe „Informationen zur Strahlentherapie“ des WPE gestartet: Der erste Termin am 13. März war mit 75 Teilnehmenden schnell ausgebucht. Ein wegen der hohen Nachfrage kurzzeitig anberaumter Zusatztermin am 20. März verzeichnete weitere 60 Anmeldungen. Die Veranstaltung, die das Thema Strahlentherapie für Laien verständlich erklärt, findet 2019 noch insgesamt drei Mal statt.Weiterlesen

  • Klinikübergreifende psychosoziale Vernetzung – Zehnte Tagung der PSAPOH Regionalgruppe West

    Klinikübergreifende psychosoziale Vernetzung – Zehnte Tagung der PSAPOH Regionalgruppe West

    Die psychosoziale Versorgung ist ein notwendiger und anerkannter Teil der Behandlung onkologisch und hämatologisch erkrankter Kinder. Um eine flächendeckende Versorgung zu garantieren, ist eine gute Vernetzung psychosozialer Einrichtungen unerlässlich. Ein Thema, mit dem sich Mitte Februar auch die Regionalgruppe West der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft in der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (PSAPOH) auseinandersetzte. Ausrichter derWeiterlesen

  • Treffen der PSAPOH Regionalgruppe West

    Treffen der PSAPOH Regionalgruppe West

    Am 15. Februar 2019 fand im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen die 10. Tagung der Regionalgruppe West der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft in der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (PSAPOH) unter dem Thema: „Klinikübergreifende psychosoziale Vernetzung“ statt. Ausrichter des Treffens waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Psychosozialen Dienste des WPE sowie der Klinik für Kinderheilkunde III (Hämato-Onkologie). DieWeiterlesen