• Eishockey, Fußball & Co. für junge Patienten

    Eishockey, Fußball & Co. für junge Patienten

    Dank eines virtuellen Spielplatzes können die teilweise sehr jungen Patienten, ihre Geschwister oder auch ihre erwachsenen Angehörigen im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) Wartezeiten mit Bewegungsspielen überbrücken.  Ab sofort steht dort eine interaktive Bodenprojektion mit unterschiedlichsten und spannenden Spielen zur Verfügung. Essen, 14.06.2018 – Eishockey, Klavier, Fußball & Co.: Im WPE  können kranke und schwerstkranke KinderWeiterlesen

  • HNO-Klinik: Auf höchstem Niveau

    HNO-Klinik: Auf höchstem Niveau

    Die HNO-Klinik am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) ist seit 2014 zertifiziertes „Kopf-Hals-Tumor-Zentrum“ der Deutschen Krebsgesellschaft und nutzt als solches das gesamte Spektrum der modernen operativen und konservativen Tumortherapie. Das übergeordnete Ziel des interdisziplinären Zentrums: die innovative Diagnostik und Therapie von Kopf-Hals-Tumoren auf höchstem Niveau. Integraler Bestandteil dieses Anspruchs ist auch eine umfassende interdisziplinäre Versorgung undWeiterlesen

  • Protonentherapie bei Prostatakrebs – Landesverband der Selbsthilfegruppen besuchte das WPE

    Protonentherapie bei Prostatakrebs – Landesverband der Selbsthilfegruppen besuchte das WPE

    Mitglieder des Landesverbandes der Prostataselbsthilfegruppen NRW waren am 27. März zu Gast am WPE. Neben der Operation und der Chemotherapie gilt die Strahlentherapie – und dabei insbesondere die schonende Protonentherapie – als wichtige Option in der Behandlung eines Prostatakarzinoms. Vor Ort konnten sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppen aus erster Hand über die Möglichkeiten des WPEWeiterlesen

  • Informationsveranstaltung am WPE zum Welthirntumortag
  • Das WPE ist offizieller Partner des NHS England

    Das WPE ist offizieller Partner des NHS England

    Wir freuen uns über einen großen Erfolg: Das WPE hat eine europaweite Ausschreibung des National Health Service (NHS) England gewonnen und übernimmt ab sofort die Behandlung von Patienten aus Großbritannien – und zwar solange, bis die beiden neuen Protonentherapiezentren, die 2018 in Manchester und London eröffnen werden, die Versorgung selbst übernehmen können. „Wir sind sehrWeiterlesen

  • Das Team des WPE: MTRA

    Das Team des WPE: MTRA

    Sie sind wichtige Ansprechpartner für Patienten und Angehörige, Experten in vielen unterschiedlichen Bereichen und versorgen manchmal sogar Kuscheltiere – die MTRA, die Medizinisch-technischen Radiologieassistenten des WPE. Annelie Ender und Kristina Seifert sind Teil des 22-köpfigen Teams rund um ihre Leiterin Claudia Lamberti, und beide schätzen an ihrer Arbeit vor allem eines: die Kombination aus demWeiterlesen

  • „Eine gute Vorbereitung ist essenziell“

    „Eine gute Vorbereitung ist essenziell“

    Interview mit Dr. med. Barbara Winckler-Saleske zum Thema Kopf-Hals-Tumoren Bei der Behandlung von Tumoren im Bereich des Nasopharynx (Nasenrachenraum) und der Nasennebenhöhlen gewinnt die Protonentherapie immer mehr an Bedeutung. Denn gerade bei diesen Tumoren sind oft hohe Strahlendosen erforderlich, die die Dosisgrenzwerten für wichtige, umliegende Risikoorgane überschreiten können. Seit Oktober 2013 werden am Westdeutschen ProtonentherapiezentrumWeiterlesen

  • Patienten-Glocke mit Henning Baum eingeweiht

    Patienten-Glocke mit Henning Baum eingeweiht

    Besondere Anlässe erfordern besondere Gäste: Schauspieler Henning Baum hat am Freitag mit der zweieinhalbjährigen Kristel im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) der Universitätsmedizin Essen mit den ersten Glücksschlägen eine ganz besondere Patienten-Glocke eingeweiht.Weiterlesen

  • Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen (WPE) offizieller Partner des NHS England

    Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen (WPE) offizieller Partner des NHS England

    Über einen europaweiten Erfolg freut sich das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) der Universitätsmedizin Essen: Das WPE hat die europaweite Ausschreibung des NHS England gewonnen und wird solange die Protonentherapie übernehmen, bis die beiden dieses Jahr in England eröffnenden neuen Protonentherapiezentren die Behandlung selbst übernehmen können. „Wir sind sehr stolz, den Zuschlag erhalten zu haben. NHSWeiterlesen

  • Osteraktion im WPE

    Osteraktion im WPE

    Da bereits durch den behandlungsfreien Karfreitag in der Vorwoche an nur vier Tagen eine Protonentherapie stattfand, war der Ostermontag ein regulärer Behandlungstag. Zur Ablenkung für die jüngsten Patienten (aktuell sind 35 in Behandlung) hatte der Osterhase in der Eingangshalle kleine Bilder versteckt, die gesucht werden mussten. Diese Bilder konnten gegen einen kleinen Osterkorb mit einWeiterlesen