Die pädriatrische Radioonkologie steht im Zentrum der WPE-Fortbildung.

Wieder Persönlich: Fortbildung „Strahlentherapie im Kindesalter“

Nach zwei Jahren als rein virtuelle Veranstaltung fand in diesem Jahr die Fortbildung „Strahlentherapie von Krebserkrankungen im Kindesalter“ wieder vor Ort in Essen statt. Die elfte Auflage der Veranstaltung fand vom 8.-10. Dezember 2022 statt. Wie bisher ist das übergeordnete Ziel der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch und die Präsentation aktueller wissenschaftlicher Verfahren der pädiatrischen Radioonkologie.

Die Fortbildungsveranstaltung zielte wieder darauf ab, den an der Versorgung von krebskranken Kindern beteiligten Berufsgruppen, die Besonderheiten und den aktuellen wissenschaftlichen Stand der pädiatrischen Radioonkologie zu präsentieren und den interdisziplinären Erfahrungsaustausch anzuregen. Hierbei wurden sowohl die Grundlagen und Indikationen der pädiatrischen Strahlentherapie und die häufigsten strahlentherapeutischen Therapieverfahren als auch die pflegerischen und psychosozialen Aspekte in der Betreuung der jungen Patienten präsentiert und diskutiert. Um die verschiedenen Bedürfnisse und Erfahrungen der einzelnen Zielgruppen zu berücksichtigen, konnte am ersten Fortbildungstag zwischen einem Grundlagen- und Expertenprogramm ausgewählt werden.

Die Fortbildungsveranstaltung wurde zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft für pädiatrische Radioonkologie (APRO) organisiert.

Die Akkreditierung der Fortbildungsveranstaltung erfolgte bei der Akademie der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) und wurde von der Ärztekammer Nordrhein mit 18 CME-Punkte zertifiziert.

Der Flyer der Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden.